Jun
11
slip in bag

Slip-in-Bags: harte Taschen für zarte Damen

Taschen, Taschen, Taschen. Jede Frau braucht mindestens zehn von ihnen, am besten zehn hoch drei! Zu jeder Gelegenheit, jedem Anlass und jedem Outfit am besten eine andere. Und jedes Jahr bestimmt der Trend was die Frau um den Arm trägt. Um den Arm? Eher in der Hand! Denn der neue Taschen-Trend 2013 heißt Slip-in-Bag und ist eine Mischung zwischen Schlagring und kleiner Abendtasche. Und so wird das Slip-in-Bag getragen. Hierbei wird die Hand durch die Öhse seitlich an der Tasche gesteckt und lässig in der Hand getragen.


Gesehen auf Amazon

Die Vorreiterin des Trends war Victoria Backham, die diese Taschen schon vor Jahren in der Öffentlichkeit trug. Seitdem sind die Slip-in-Bags aus der Mode nicht mehr wegzudenke, dies wurde bei den zahlreichen Fashion-Shows deutlich. Und das sollte einiges bedeutenden wenn renommierte Designer sich in diesem Trend einig sind. Die Slip-in-Bags gibt es in zahlreichen Varianten: von edel bis rockig. Nieten und metallische Verzierungen stehen 2013 sowieso voll im Trend, und so finden sie sich ebenfalls auf den Taschen wieder.
Der Einsatz dieser Allrounder ist grenzenlos!
Ein Slip-in-Bag passt zu jedem Anlass oder kann gar einen neuen Look kreieren. Eine rockige Tasche lockert in Kombination zu einem eleganten Abendkleid den gesamten Look auf und erzeugt eine gewisse Neugier beim Betrachter.

Weitere trendtige Tipps für Shopping gibt es bei Helpster.de!

Foto: flickr.com

Mai
27

Buntes Treiben im Schuhschrank

Lässige Sportschuhe sind ein Dauerbrenner in der Mode. Doch sie haben nun endgültig ihren Weg vom Fitnessstudio auf die Laufstege geschafft und wurden zum Top Trend 2013!

Stars und Sternchen haben es vorgemacht. Ob auf dem Roten Teppich oder zum entspannten Freizeit-Outfit – in dieser Saison trägt man bunte Sneakers zu fast jedem Anlass. Gerade die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten machen die Sportschuhe unverzichtbar in jedem Schuhschrank. Seien Sie einfach kreativ! Ein lässiges Streetstyle-Outfit wird viel authentischer, wenn Sie Sneakers dazu kombinieren. Zum romantischen Kleid oder Rock getragen werden die Turnschuhe der neuen Generation zum ganz besonderen Eyecatcher. Dabei versprühen sie im Gegensatz zu Highheels die gewisse Prise Lässigkeit und treffen so den Zeitgeist der aktuellen Mode. Geschundene Füße gehören somit der Vergangenheit an – das Must-Have 2013 ist nicht nur chic, sondern auch bequem und alltagstauglich.


Gesehen auf Amazon

Beim Design gilt: Auffallen ist Trumpf! Die neuen Modelle müssen sich wirklich nicht mehr verstecken. Ob im angesagten Retro-Stil oder detailverliebt und modern – für jeden Fuß ist etwas dabei. Besonders angesagt sind zum Beispiel Sneakers mit einem kleinen Plateau, das die Beine optisch streckt und so der Figur schmeichelt. Bei den Farben sind ebenfalls keine Grenzen gesetzt. Zu eleganten Outfits passen Sneakers in gedeckten Farben wie dunkelrot oder marineblau sehr gut, doch wer ein echtes Highlight setzen möchte, greift zu Sneakers in trendy Neonfarben. Eher schlichte Schuhe können auch ganz einfach mit bunten Schnürsenkeln “gepimpt” werden.

Wie Sie sich auch entscheiden – durch ihre Wandelbarkeit sind bunte Sneakers eindeutig das Must-Have 2013!

Mai
22
Schwarze Perfecto Lederjacke

Perfecto: die Legende lebt

Die Perfecto Lederjacke ist ein Klassiker. Und dies in der Mode und auch in ideologischer Hinsicht. Es waren zuerst die Schauspieler Marlon Brando und James Dean, die in den 1950er Jahren mit weißem T-Shirt und schwarzer Perfecto das Image und die Bekanntheit dieser Lederjacke des unkonventionellen Outfits prägten, zu dem klassisch amerikanisch auch Jeans und Sneakers gezählt werden können.

Kreierung der Perfecto Lederjacke

Schon 1928 wurde die sogenannte Schott Perfecto aus schwarzem Nappaleder als Motorradbekleidung in New York auf den Markt gebracht. Dieses Modell ist immer noch und nur gering verändert erhältlich. Es entstanden zudem diverse Kopien und Varianten anderer Designer von dieser Jackenform. Die Original Perfecto wurde von Irving Scott für einen Harley-Davidson-Großhändler entworfen. Sie wurde nach seiner Lieblingszigarrensorte benannt.

Gesehen auf Amazon

Traditionell ist die Perfecto Lederjacke seitdem aus gegerbtem, schwarz gefärbtem Büffel- oder Pferdeleder gearbeitet und silberfarben-unlackiertes Metall ist das Material der Reißverschlüsse, Druckknöpfe, Ösen und der Gürtelschnalle. Die hüftlange Bikerjacke ist kräftig mit abgesteppt -wattiertem Futter. Im Detail hat sie, ursprünglich aus praktischen Gründen, einen Reißverschluss, der bis zur Spitze des linken Kragens reicht und im Schnitt etwas nach rechts versetzt ist, einen Gürtel und Ärmelreißverschlüsse. Ausgestattet ist sie mit vier Außentaschen und einer innen im Jackenfutter. Die Schulterklappen sind dekoratives Element.

Trend-Revival der Perfecto

Die Perfecto wird von Anfang an von Musikern, Schauspielern, Rockern und im Modebereich allgemein gleichermaßen getragen. Ein Trend-Revival der 1950er Jahre und des Americana bringt derzeit auch die Perfecto Lederjacke wieder verstärkt ins Bewusstsein des Fashion Business.
Zurzeit erlebt die Perfecto-Lederjacke eine Wiedergeburt in Hollywood. Kein wunder bei soviel Star-Appeal. Die Perfecto lässt sich perfekt zu einem glamourösen Outfit kombinieren und verleiht jeder Garderobe einen frechen Look.

TrendZar sagt: “Let’s Rock ”

Foto: laborant Quelle: Photocase

Mai
20

Metallic Kleider: alles andere als Heavy Metal

Mode und Bekleidung befinden sich immer im Wandel der Zeit. Besonders interessant ist hierbei ein Blick auf die Trends 2013, denn diese halten gerade im Bereich der Damenoberbekleidung doch so manche Überraschung einmal parat. Auffällig hierbei sind vor allen Dingen die Kleider, denn der Trend geht doch ganz eindeutig wieder zu auffälligen Modellen, in welchen die jeweiligen Damen und Frauen einfach hinreißend und sehr verführerisch aussehen.

Gesehen auf Amazon

Der Metallic Look ist IN

Stars und Sternchen machen es auf den Roten Teppichen rund um den Erdball vor. Einer der Trends 2013 ist ohne Frage im Bereich der Metallic-Kleider zu finden, da diese doch mit reichlich Star Appeal aufwarten können und zugleich ohne Frage überaus weiblich aussehen. Nicht nur der metallic Look muss hierbei genannt werden, sondern vielmehr sorgt der sehr enge und anliegende Schnitt der Metallic-Kleider dafür, dass eine Menge Frauen zu viel Aufmerksamkeit gelungen, wenn diese Kleider getragen werden. Erlaubt ist dabei unter den Trend 2013 was der Dame gefällt, denn ein ausgeschnittener Rücken macht die Metallic-Kleider ebenso interessanter und attraktiver, wie beispielsweise ein sehr kurz geschnittenes Metallic Kleid, welches die Beine einer Frau zur Geltung kommen lässt. In Sachen Farbe sind Klassiker wie Schwarz, Silber oder Bronze IN, doch finden sich auch viele Rot- oder Blautöne wieder, welche durch den Metallic Schimmer besonders anziehend wirken.

Metallic-Kleider sind ganz klar der Trendsetter und den Trend 2013 im Bereich der Damenoberbekleidung. Es gilt jedoch auch die passendes Accessoires zu nutzen, um die Wirkung noch zu verstärken. Klassisch sollten hierbei High Heels, Stiefel oder Pumps mit Riemchen getragen werden, denn das Kleid wirkt sehr sexy, weshalb auch die Schuhmode entsprechend ausfallen sollte. Wird eine Handtasche getragen, so ist eine Clutch zu bevorzugen, wenngleich das Top Accessoire rund um Metallic-Kleider sicherlich eine gut stehende und aussehende Designer Sonnenbrille ist.